Akne am Rücken Rückenakne

Akne am Rücken

Akne am Rücken

Mitesser, Pickel und Pusteln sind typisch für Akneprobleme. Akne am Rücken ist zwar nicht so schlimm wie im Gesicht, sollte aber trotzdem unbedingt behandelt werden. Im Gesicht tritt Akne vorwiegend am Kinn und an der Stirn auf, je nach Veranlagung auch an de Wange. Vor allem Jugendliche in der Pubertät sind von dieser Hauterkrankung betroffen, obwohl natürlich auch Erwachsene darunter leiden können. Männer sind übrigens davon stärker betroffen als Frauen, was auf die Androgene (männliche Geschlechtshormone) zurückzuführen ist.

Mögliche Ursachen für Akne

• Hormonelle Veränderungen
• Erbliche Veranlagung
• Fettreiche Nahrungsmittel
• Synthetische zu enge Kleidung
• Medikamente
• Psychische Belastung
• Stress
• Übermäßiges Schwitzen


In der Regel heilt Akne von alleine wieder ab. Da das allerdings bei den unschönen Pickeln und Pusteln im Gesicht oder am Rücken kein großer Trost ist, sollte man sich nach geeigneten Behandlungsmethoden und wirklich effektiven Hausmitteln gegen Pickel und Mitesser umsehen.

Wie entsteht überhaupt Akne?

Akne ist auf überaktive Talgdrüsen zurückzuführen, sind diese verstopft dann bildet sich zuerst einmal ein Mitesser. Kommt der Mitesser mit Bakterien in Kontakt dann formt sich ein Pickel mit einem weißen Punkt an der Spitze, die sogenannten blühenden Pickel. Da sich Bakterien sehr schnell ausbreiten, sollte man diese eitrigen Pickel nicht einfach ausdrücken, da ansonsten auch andere Hautpartien davon betroffen werden. Bei Akne am Rücken kommt das zusätzliche Problem der Reibung durch Kleidungsstücke hinzu. Die Haut wird durch die Oberkleidung und auch beim Schwitzen ständig gereizt, so dass es zu immer neuen Entzündungen kommt und deshalb an diesen Hautstellen auch sehr schlecht abheilen kann. Da im Gesicht und auch am Rücken mehr Talgdrüsen vorhanden sind als in anderen Körperbereichen, sind diese Stellen auch häufiger von Akne und Hautunreinheiten betroffen.

Die besten Hausmittel gegen Pickel am Rücken

Für Akne am Rücken helfen die meisten Hausmittel gegen Pickel. Dazu gehören u.a.:

Nützliche Behandlungstipps

Bei Akne am Rücken kommt es nicht nur auf die besten Hausmittel gegen Pickel an, sondern natürlich auch auf die richtige Pflege. Es wäre natürlich fantastisch, wenn man die Eiterpusteln einfach nur durch Zahnpasta beispielsweise austrocknen könnte. Hygiene spielt bei Akne eine sehr wichtige Rolle wegen den vorhandenen Bakterien in den Pickeln. Die entzündeten Hautstellen am Rücken müssen unbedingt desinfiziert werden, so dass der Abheilungsprozess rasch einsetzen kann. Nach der Desinfizierung aber bitte unbedingt die Hände gut waschen! Bei Akne am Rücken sollte man auch auf zu enge Oberkleidung verzichten und sich für lockere Kleidung aus Baumwolle entscheiden. Baumwolle saugt platzende Eiterpickel im Verhältnis zu syntethischen Stoffen sehr sauber auf. Das ist deshalb wichtig, damit sich die Bakterien nicht weiter ausbreiten können und auch nichts scheuern kann. Wenn man beispielsweise auf das Tragen von Hemden oder Blusen angewiesen ist, dann kann man auch ein T-Shirt oder ein passendes Unterhemd aus Baumwolle darunter anziehen.

Was tun bei übermäßigem Schwitzen?

Starkes Schwitzen verursacht ebenfalls Pickel am Rücken, weshalb man auf mehrmaliges Duschen angewiesen ist. Leidet man unter starker Akne am Rücken dann ist es besser sich eine spezielle Seife gegen Hautunreinheiten zu kaufen, sowie gegebenenfalls auch besondere Antitranspirants zu verwenden um dem übermäßigen Schwitzen entgegenzuwirken. Auch hier ist auf passende Kleidung aus Baumwolle zu achten.

Effektive Vorbeugungsmaßnahmen

Um Akne am Rücken oder natürlich auch im Gesicht effektiv vorzubeuen ist man auf eine optimale Hygiene angewiesen, was bei der Rückenpartie etwas komplizierter ist. Es gibt aber spezielle Rückenbürsten schon sehr preiswert zu kaufen, so das dies eigentlich auch kein Problem sein sollte. Der Rücken sollte mehrmals von abgestorbenen Hautpartikeln befreit werden, so dass der natürliche Talgabfluss gewährleistet wird. Akne oder Pickel am Rücken kann man auch durch gesundes Essen vorbeugen. Auf fette und kalorienhaltige Speisen sollte verzichtet werden. Ein Zuviel an Zucker, Mayonese und Schokolade sind bekannte Auslöser für Hautprobleme. Empfehlenswert nicht nur bei Akne sind deshalb eine vitaminreiche und fettarme Ernährung, viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, sowie täglich mindestens 2 Liter Wasser zum entschlacken. Sportliche Aktivitäten sorgen für eine regelmäßige Durchblutung, die sich ebenfalls positiv gegen Hautprobleme auswirkt.

Pickel am Rücken verschwinden in der Regel mi den richtigen Pflegeprodukten schon nach wenigen Wochen. Gegebenenfalls muss man allerdings vorher oft mehrere Produkte oder Hausmittel ausprobieren, da jeder Körper unterschiedlich reagiert. Hautärzte empfehlen beispielsweise Pflegeprodukte mit Bezoylperoxid-Präparaten oder auch Salicylsäure in Form von Waschlotionen oder Cremes. Auf chemische Peelings sollte man wenn möglich vorerst verzichten, auch Tabletten wie Accutane oder Antibiotika sollte man erst dann einnehmen, wenn bei den gängigen Behandlungsmethoden für Akne keine Erfolge erzielt wurden. Oft verschwindet Akne allerdings von alleine oder auch in Kombination mit einer Ernährungsumstellung.


Bilder von: freedigitalphotos.net
Autoren (li,re): sixninepixels, hadkhanong

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
Akne am Rücken , 4.5 out of 5 based on 2 ratings