Hefe gegen PickelHefemaske gegen Pickel

Hefe gegen Pickel – Anwendung & Tipps

Hefe gegen Pickel


Wenn Sie gegen Akne kämpfen, haben Sie sicherlich schon einmal von Hefe gegen Pickel gehört. Aber wirkt Hefe gegen Pickel wirklich? Tatsächlich ist Hefe gegen Pickel ein sehr altes Hausmittel.

Hefe eignet sich medizinisch tatsächlich sowohl zur inneren als auch zu äußeren Anwendung. Jedoch gibt es verschiedene Arten von Hefe, was bei der Anwendungsform beachtet werden muss. Zur inneren Anwendung von Hefe für medizinische Zwecke sollten Hefetabletten aus der Apotheke verwendet werden.
Als Hefe gegen Pickel sind die Hefewürfel aus dem Kühlregal durchaus geeignet. Sie beinhaltet viele Vitamine, wirkt entzündungshemmend und macht die

Anwendung von Hefe

Für eine optimale Wirkung machen Sie vor der Anwendung ein Gesichtsdampfbad, damit sich die Poren öffnen.
Die Hefe gegen Pickel ist eine Hefemaske, die Sie ganz leicht selbst herstellen können. Hierfür geben Sie einen halben Hefewürfel in eine Schale und einen Teelöffel lauwarmes Wasser darauf. Lassen Sie sich nicht davon täuschen, dass dies wie zu wenig Wasser aussieht. Die Wärme des Wassers wird beim Auflösen der Hefe helfen. Das Ergebnis soll eine dickflüssige Hefemasse sein. Manche Anwender rühren die Hefemaske mit Milch oder sogar mit Kamillentee an.
Verwenden Sie nun einen Backpinsel oder Wattepads um die Hefemasse großzügig, als Maske, auf Ihrem Gesicht zu verteilen.
Diese Maske soll etwa 15 – 20 Minuten einwirken. Sie müssen dafür jedoch nicht einmal auf die Uhr schauen. Sie merken, dass die Einwirkzeit zu Ende ist, wenn die Hefe auf Ihrer Haut trocknet und beginnt, ein wenig abzubröckeln.
Waschen Sie nun Ihr Gesicht mit lauwarmem Wasser und tupfen es danach vorsichtig trocken.
Schon direkt nach dieser Behandlung können Sie fühlen, dass sich Ihre Haut samtig und weich anfühlt.
Sie können die Hefemaske gegen Pickel jeden zweiten Tag durchführen und werden schon nach kurzer Zeit eine Verbesserung des Hautbildes feststellen.

Wichtig: Es gibt Menschen, die gegen sind. Testen Sie vor der ersten Anwendung, ob Sie allergisch reagieren. Geben geben Sie dazu die Hefemasse auf die Innenseite des Unterarmes und lassen diese dort für einige Minuten einwirken. Sie sind allergisch oder überempfindlich, wenn die Haut dort stark zu jucken oder schmerzen beginnt, wenn eine starke Rötung oder eine Schwellung auftritt. Waschen Sie die Masse dann sofort ab und verwenden Sie nicht im Gesicht.
Tipp: Wenden Sie die Hefemaske gegen Pickel abends an, wenn Sie nicht mehr aus dem Haus gehen. Ihre Haut wird sich etwas röten (wenn es nur ein wenig und leicht rötlich ist, ist das in Ordnung), und es dauert eine Weile, bis die leichte Rötung wieder zurückgeht.


Bilder von: freedigitalphotos.net
Autoren (li, re): ahmet guler, Pixomar

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 4.5/5 (4 votes cast)
Hefe gegen Pickel - Anwendung & Tipps, 4.5 out of 5 based on 4 ratings