Ab wann ist es AkneUnterschied Pickel Akne

Hilfe bei Akne

Unreine Haut mit Pickeln: Ab wann ist es Akne?


Wer unter Pickeln leidet oder eine unreine Haut hat, muss nicht zwangsläufig Akne haben. Während sich das Problem der unreinen Haut oft schnell wieder in den Griff kriegen lässt, muss eine richtige Akne oft sehr lange und sehr intensiv behandelt werden. Nicht immer verschwindet die Akne danach vollkommen spurlos. Oft bleiben bei den Betroffenen Narben oder Hautvertiefungen zurück, die sich nicht mehr beheben lassen.

Pickel und unreine Haut

Die Poren der Haut transportieren Talg, Schweiß und auch andere Flüssigkeiten der Haut. Sind diese Poren jedoch verstopft, dann kommt es zu einem Sekret-Stau in der Haut. Die Folge davon sind unreine oder fettige Haut und Pickel. Diese normalen Pickel und Hautunreinheiten lassen sich mit speziellen Reinigungslotionen und einem Gesichtspeeling aber leicht wieder in den Griff kriegen. In der Regel sind vorübergehende Hautunreinheiten nichts Besonderes. Denn die Haut wird jeden Tag vielen Reizen ausgesetzt, denen Sie nicht immer standhalten kann. Natürlich können auch falsche Kosmetikprodukte zu Hautproblemen und somit zu einer Verstopfung der Talgdrüsen führen. Diese sind in den meisten Fällen nur an der Hautoberfläche, und nicht wie bei der Akne üblich, auch in den tieferen Hautschichten, zu finden.

Akne und tiefsitzende Hautunreinheiten

Aus den oben genannten Pickeln und Porenverstopfungen kann sich dann jedoch eine Akne entwickeln. Dabei entzünden sich die betroffenen Hautstellen, und die Probleme sind nicht mehr nur an der Hautoberfläche, sondern dringen tief in die Haut ein. Hierfür sollte eine wirksame Kosmetik gegen Akne verwendet werden, welche die Poren öffnen kann und die Entzündungsherde mindert. Akne sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch mit mehr oder weniger starken Schmerzen verbunden sein, da sich in der Haut kleine Knoten bilden, die im entzündeten Zustand zu Beschwerden führen können. Viele Mittel die zur Behandlung von Akne verwendet werden haben eine austrocknende Wirkung, wodurch die Talgproduktion stark eingeschränkt wird. Äußerlich kann das Auftragen einer Zinksalbe Linderung verschaffen, da diese eine austrocknende Wirkung hat, und die Poren nicht weiter verstopfen können. Auf keinen Fall sollten Aknepickel einfach so ausgedrückt oder gar aufgestochen werden, da sich dann noch schlimmere Entzündungen bilden können.

Hautunreinheiten erfolgreich behandeln

Pickel und oberflächliche Hautunreinheiten lassen sich gut mit speziellen Reinigungslotionen rasch wieder in den Griff kriegen. Bei einer echten Akne kann es sinnvoll sein, nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich mit Spurenelementen und Vitaminen die Haut zu unterstützen. So kann eine wirksame Kosmetik gegen Akne mit der innerlichen Einnahme von Zink zu einem besseren Erfolg führen.



Bilder:
Bild: marin / FreeDigitalPhotos.net
Bild: photostock / FreeDigitalPhotos.net

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 4.6/5 (8 votes cast)
Hilfe bei Akne, 4.6 out of 5 based on 8 ratings