Intimrasur ohne PickelPickel nach der Intimrasur

Intimrasur ohne Pickel

Intimrasur ohne Pickel


Wer sich im Intimbereich rasiert, kennt die kleinen Pickelchen, die oft kurz nach der Rasur auftreten. Ist eine Intimrasur ohne Pickel überhaupt möglich? Woher kommen diese Pickel? Sind Sie das Gleiche wie die Pickel im Gesicht? Wie kann man sie vermeiden? Wenn schon welche da sind, wie kann man sie los werden?
Und die wichtigste Frage: „Habe ich bei der Rasur etwas falsch gemacht?“
Vorweg sei gesagt: Eine Intimrasur ohne Pickel ist für jeden möglich.

Woher kommen die Pickel nach der Intimrasur?

Oft haben Leute mit der Intimrasur ohne Pickel ein Problem, weil sie noch keine oder kaum Erfahrung damit haben. Wer die Intimrasur ohne Pickel noch nicht gemeistert hat, steht oft vor der Frage: „Was mache ich nur falsch?“
Hier also ein paar gängige Fehler, die sie ganz leicht umgehen können:

Falscher Rasierer:
An erster Stelle, der Fehler ist tatsächlich der Rasierer. Es ist nicht egal, welchen Rasierer Sie wählen. Je weniger Klingen der Rasierer hat, desto öfter müssen Sie über die selbe Stelle. Das reizt die Haut und oft entstehen winzige Verletzungen. Diese bluten zwar nicht, aber wenn Sie weiter gereizt werden, entzünden sie sich.

Gegen den Strich:
Viele Menschen meinen, Sie müssten auch im Intimbereich gegen den Strich rasieren. Was an Beinen, unter Achseln, auf dem Kopf und am Rücken richtig ist, sollten Sie für den Intimbereich vergessen. Im Intimbereich ist die Haut sehr dehnbar. Wenn Sie also dort gegen den Strich rasieren, werden die Haare so kurz, dass Sie einwachsen und sich entzünden können (Stichwort: Eingewachsene Haare). Ein Pickel entsteht.

Trocken rasieren:
Oft will man ganz schnell sein. Sich extra ausziehen und unter die Dusche zu gehen, nur um sich den Intimbereich zu rasieren, wird als lästig empfunden; vor allem dann, wenn man es gerade eilig hat. Dann wird eben trocken rasiert. Das kratzt nicht nur, es reizt die Haut, ruft kleine Verletzungen hervor und sobald irgendetwas (Hautpartikelchen, Schmutz, Wolle von der Unterwäsche, etc.) in diese Verletzungen eindringt, gibt es einen Pickel.

Für die Intimrasur ohne Pickel ist es übrigens unwichtig, ob sie einen Rasierer für Frauen oder für Männer verwenden. Der einzige Unterschied ist oft nur die Farbe des Griffes. Es gibt in beiden Kategorien gute und schlechte Rasierer. Haben Sie also keine Angst als Frau einen Rasierer für Männer oder umgekehrt zu kaufen, wenn Ihnen dieser nützlicher erscheint. Auch die Marke sagt oft nicht viel über die Qualität aus. Es kann durchaus sein, dass Sie einen Rasierer der Hausmarke finden, der qualitativ viel besser ist, als gängige Markenprodukte.

Intimrasur ohne Pickel – So können Sie Pickel vermeiden

Eine Intimrasur ohne Pickel ist sehr wohl möglich. Es bedarf nur etwas Übung und man benötigt das richtige Zubehör.

Empfehlenswert:

Wählen Sie Rasierer mit vier bis fünf Klingen. So sind weniger Striche nötig, um die Haare zu entfernen.
Rasieren Sie mit dem Strich. So werden die Haare nicht so kurz, dass sie einwachsen, sind jedoch trotzdem nicht mehr sichtbar, und die Haut fühlt sich trotzdem weich an.

Für eine Intimrasur ohne Pickel rasieren Sie nass. Am besten rasieren Sie unter der Dusche oder beim Baden. Die Feuchtigkeit macht die Haut etwas elastischer, und sie kratzen sich nicht so leicht auf. Auch wäscht das Wasser gleich Hautschüppchen und andere Dinge weg, die in mögliche Verletzungen eindringen könnten und Pickel nach dem rasieren verursachen könnten.
Nach der Intimrasur, mit unparfümierter, schonender Creme eincremen. Hier eignet sich Creme für Babys, zum Beispiel Bebe oder Nivea.
Nicht öfter als ein bis zwei Mal pro Woche rasieren. Egal wie schonend Sie vorgehen, wenn Sie zu oft rasieren, reizen Sie die Haut zu sehr.

Nicht empfehlenswert:

Rasierschaum:
Benutzen Sie keinen Rasierschaum oder andere Chemikalien in Ihrem Intimbereich. Die Gefahr, dass davon etwas unter die Vorhaut oder in die Vagina eindringt und dort durch zu starke Reizung schlimme Entzündungen hervorruft oder ätzt, ist zu hoch.

Zu stark drücken:
Wenn Sie bei der Rasur zu stark aufdrücken, kratzen Sie die Haut auf und fördern damit die Entstehung von Pickeln. Es geht dadurch auch nicht schneller.

Haarentfernungscreme:
Benutzen Sie Haarentfernungscreme nicht im Intimbereich. Es steht auf diesen Produkten oft, dass sie für die Bikinizone bedenkenlos sind. Jedoch ätzen viele dieser Produkte. Sollte nur ein kleines Bisschen unbemerkt an die falsche Stelle gelangen, können Sie sich sehr verletzen.

Wenn Sie diesen Tipps folgen, steht Ihrer “Intimrasur ohne Pickel” nichts mehr im Wege. Kein Jucken wird Sie mehr stören und sie werden ein schönes Ergebnis erhalten.

Intimrasur ohne Pickel – vorhandene Pickel

Pickel, die im Intimbereich entstehen und ohne Frage vom Rasieren kommen, sind nicht das Selbe wie Akne. Akne ist in der Regel eine chronische Entzündung. Pickel im Intimbereich sind kleine akute Entzündungen. Man geht gegen diese Pickel anders vor. Wenn die Intimrasur ohne Pickel also bisher nicht so gut funktioniert und die Pickel eben leider doch da sind, befolgen Sie am besten die nachstehenden Tipps.
Benutzen Sie auf keinen Fall ein Peeling oder Gesichtswasser im Intimbereich. Die Haut dort ist zu empfindlich, und sie werden sich damit nur verletzen. Außerdem ist, wie oben erwähnt, die Gefahr zu hoch, dass diese Produkte an Stellen gelangen, wo sie großen Schaden anrichten können.
Wer die Intimrasur ohne Pickel noch nicht gemeistert hat, möchte die Pickel loswerden, die schon da sind.

• Nicht ausdrücken: Die Entzündung kann dadurch schlimmer werden.

• Nicht rasieren: Solange die Pickel da sind, verzichten Sie am besten auf die Rasur, damit sie die Pickel nicht öffnen und schlimmere Entzündungen riskieren.

• Täglich mindestens zwei Mal vorsichtig waschen und danach trocken tupfen.

• Nach dem waschen, etwas Aftershave auf die Pickel tupfen. Das wird etwas zwicken, jedoch wird sich der Pickel nicht weiter entzünden und kann abheilen.

• Enge oder kratzige Unterwäsche vermeiden. Hierzu zählt alles mit Spitzen, denn diese würden auf den Pickeln reiben und sie weiter reizen. Männer tragen am besten weiter Boxershorts. Frauen können für die Zeit der Abheilung auf Pantys oder Boxershorts umsteigen.

• Sollten die Pickel sehr schmerzen oder sich stark entzünden, sollten Sie dringend zum Hautarzt gehen. Dieser kann Ihnen sehr wirksame Salben verschreiben.

Pickel im Intimbereich benötigen, bei guter Pflege, etwa zwei bis drei Tage um abzuheilen. Ein wenig Geduld ist daher auf jeden Fall nötig. Wenn Sie nach dem Abheilen die Tipps gegen Pickel befolgen, werden Sie bald ein Profi in Sachen „Intimrasur ohne Pickel“.


Bilder von freedigitalphotos.net: luigi diamanti (li), gameanna (re)

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 3.5/5 (44 votes cast)
Intimrasur ohne Pickel, 3.5 out of 5 based on 44 ratings