Pickel am Hals

Pickel am Hals

Pickel am Hals


Junge wie Mädchen und Mann wie Frau, jeder kann Pickel am Hals bekommen. Nicht immer sind hier die Hormone schuld. Während bei Jungen, in der Pubertät, der neue bevorstehende oder begonnene Bartwuchs der Grund sein mag, so kann es bei einer erwachsenen Frau eine Hormonumstellung oder Überanstrengung sein. Auch ein bisschen Veranlagung spielt hier eine Rolle. Manche Menschen bekommen nie Pickel im Gesicht aber ständig Pickel am Hals oder an anderen Stellen.

Pickel In den Teenagerjahren

Wer in die Pubertät kommt, hat in der Regel mit Pickeln zu kämpfen. Hier ist die Hauptursache eine Hormonumstellung.
Die Ursache kann man in dieser Zeit nicht bekämpfen, denn diese hormonellen Veränderungen sind wichtig für die Entwicklung. Darüber zu schminken ist oft eine schlechte Idee, denn die Schminke würde zusätzliche Poren verstopfen und die Akne damit verschlimmern.
Jungen, die mit der Rasur beginnen, tendieren oft zu Pickeln am Hals. Die Haut wird gereizt und oft wissen sie noch nicht, wie die Haut vor, während und nach der Rasur zu behandeln ist. Pickel am Hals entstehen.
Man kann in der Teenagerzeit durchaus versuchen, ein wenig vorzubeugen. Vor allem im Winter, wenn der Hals bedeckt gehalten wird, schwitzt man oft. Wenn dann ein kratziger Schal oder Pullover die Haut reizt, können Pickel am Hals entstehen.

Ein paar Tipps:

• Oft den Hals waschen und gut trocknen.
• Keine Kratzigen Schals, Pullover oder Ketten tragen.
• Falls die Haut trocken ist, einmal am Tag mit Feuchtigkeitscreme eincremen.
• Zwei mal in der Woche ein sanftes Peeling am Hals verwenden.
• Für Mädchen: Auf Schminke am Hals verzichten. (Make up für unreine Haut)
• Für Jungen: Nach der Rasur Aftershave verwenden.

Pickel In den Jahren als Erwachsener

Im Erwachsenenalter sind die Ursachen oft vielfältiger. Es sind nicht mehr nur die Hormone schuld.
Ein Beispiel ist die Ernährung. Während man als Kind und Jugendlicher oft noch ungeschoren davon kommt, kann ungesunde Ernährung beim Erwachsenen, in manchen Fällen, Pickel am Hals verursachen.
Auch Körperhygiene bleibt ein wichtiger Punkt. Die Hals Gegend regelmäßig zu säubern ist schon ein guter Punkt um Pickel am Hals vorzubeugen.
Eine der häufigsten Ursachen für Pickel am Hals, bei Erwachsenen, ist Stress. Vor allem Menschen, die neu ins Berufsleben treten, fühlen sich oft überwältigt. Der entstehende Stress kann dann Pickel am Hals und anderen Stellen verursachen. Hier hilft nur, nach der Arbeit wirklich abzuschalten und zu entspannen.
Psychische Probleme, nicht nur Stress, können insgesamt ein Auslöser für Pickel am Hals sein.
Frauen haben oft das Problem, dass sie vor oder während der Menstruation an Pickel am Hals leiden. Leider hilft die Pille nicht. Zwar sind Pickel am Hals keine Nebenwirkung, jedoch greift die Pille in den Hormonhaushalt ein, daher bleibt das Problem bestehen.
Männer haben oft das Problem mit Pickel am Hals, wenn Sie trocken rasieren oder das Aftershave nach der Rasur vergessen. Auch wenn die Barthaare in der Halsgegend zu kurz rasiert werden und dadurch einzelne Haare einwachsen, können sich diese Stellen entzünden. Die Folge ist dann ein Pickel am Hals.

Ein paar Tipps:

• Weiterhin sehr reinlich sein.
• Während der Arbeit, Pausen einhalten.
• Nach der Arbeit gut entspannen.
• Keine Arbeit mit nach Hause bringen.
• Bei psychischen Problemen, mit einem Arzt oder Therapeuten sprechen.
• Auf eine gesunde, nährstoffreiche Ernährung achten.
• Für Frauen: Vor und während der Menstruation besonders reinlich sein und die Haut gut pflegen (Feuchtigkeitscreme, Peelings, Gesichtsmasken)
• Für Männer: Nass rasieren, Aftershave nicht vergessen und mit der Klinge nicht zu fest aufdrücken.

„Bei mit gilt keiner der obigen Punkte!“

Sollte bei Ihnen keiner der oben genannten Punkte passen, so ist ein Besuch beim Arzt empfehlenswert.
Lassen Sie sich in diesem Fall am besten zu Ihrem Hausarzt überweisen, denn Pickel am Hals und Pickel am Kinn können durchaus auch ein Zeichen für andere Krankheitsbilder sein. Neurodermitis und Hand-Fuß-Mund-Krankheit (nicht Maul- und Klauenseuche) sind hier nur zwei Möglichkeiten.
Der Dermatologe kann einen Abstrich der betroffenen Gegend machen und sogar Blut abnehmen. Auch kann er die Problemzone genau untersuchen und herausfinden ob es nur Pickel am Hals oder richtige Ekzeme oder Blasen sind. Manchmal ist der Unterschied für einen Laien nicht erkennbar. Er kann die Ursache Ihrer Pickel am Hals herausfinden und die nötige Behandlung einleiten. Oft hilft schon eine einfache Salbe. In seltenen Fällen können Injektionen oder eine professionelle Entfernung der Pickel am Hals nötig sein. Ihr Hautarzt wird Sie über empfehlenswerte Behandlungsmethoden aufklären.



Bilder:
Bilder von: imagerymajestic / FreeDigitalPhotos.net (li)
Bilder von: David Castillo Dominici / FreeDigitalPhotos.net (re)

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 3.8/5 (5 votes cast)
Pickel am Hals, 3.8 out of 5 based on 5 ratings