Tipps gegen PickelTipps & verschiedene Mittel gegen Pickel

Tipps gegen Pickel

Tipps gegen Pickel


Egal ob unreine Haut, richtige Akne oder ganz normale Pickel, es gibt viele wirksame Tipps gegen Pickel. Diese Tipps gegen Pickel teilen sich in Methoden zur Vorbeugung und zur Bekämpfung.

Klare Differenzierung – Pickel & Akne

Pickel und Akne sind nicht exakt das Selbe. Während das Symptom, nämlich die Pickel, die Selben sind, so unterscheiden sich die Ursachen. Beim Thema „Tipps gegen Pickel“ ist dieser Unterschied sehr wichtig.
Einfache Pickel haben in der Regel Hormonschwankungen oder unreine Haut zur Ursache während Akne eine Entzündung der Talgdrüsen ist und auf oft auf Stoffwechselerkrankungen zurückführt.
Dieser Unterschied in den Ursachen der Pickel ist wichtig für die Behandlung, denn es wird hier nicht nur das Symptom, sondern auch die Ursache behandelt.
Hier, auf dieser Seite, lesen Sie nicht, wie Sie Akne bekämpfen können, denn dazu benötigen Sie ärztlichen Rat und möglicherweise Antibiotika. Es geht im Folgenden ausschließlich um die Behandlung von Pickeln.

Erste Symptome der Pickel

Wenn es um Tipps gegen Pickel geht, ist nicht nur wichtig was Sie tun können, wenn die Pickel schon da sind. Es gibt ein paar Symptome und Anhaltspunkte bei denen Sie schon ansetzen können.

Erste Symptome bei Pickeln können eine unreine, fettige Haut sein:
Egal wie oft Sie Ihr Gesicht waschen, nach einer halben Stunde ist die Haut so unrein und fettig wie vorher. In diesem Fall sollten Sie nicht aus Frustration aufhören, das Gesicht häufig zu waschen. Verwenden Sie keine aggressiven Seifen oder Gesichtswasser. Lauwarmes Wasser genügt völlig. Bei zu häufiger Anwendung von Seifen und Gesichtswasser im Gesicht schaden Sie der Gesichtshaut mehr als Sie helfen.

Jugendliche und Pubertät
Kinder, die gerade in die Pubertät gekommen sind und Jugendliche, die noch in der Pubertät sind, haben oft Pickel. Dies liegt an der hormonellen Umstellung. An den Hormonen kann man leider nichts ändern, diese Umstellung ist wichtig für die Entwicklung einer Person und daher unumgänglich. In diesem Fall bleibt es nur, die Pickel selbst zu bekämpfen (siehe unten).

Pickel nach der Pubertät
Erwachsene, die lange nach der Pubertät plötzlich wieder Pickel bekommen, haben meistens Hormonschwankungen. Einer der besten Tipps gegen Pickel ist es dann, zum Arzt zu gehen, denn diese Schwankungen können mit ärztlicher Hilfe leicht in den Griff bekommen werden.

Pickel während der Schwangerschaft
In manchen Fällen bekommen schwangere Frauen Pickel. Während die hormonellen Veränderungen einer Schwangeren, bei den meisten Frauen zu einer reineren Haut führen, so gibt es durchaus auch Fälle in denen Pickel auftauchen. In dem Fall gibt es keinen Grund zur Sorge. Zur Vorbeugung sollten Sie dann mehrmals täglich das Gesicht waschen und je nach Hauttyp vielleicht auch eincremen.

5 gute Tipps gegen Pickel

Vom allgemein bekannten und besten Tipps gegen Pickel „nicht ausdrücken“ abgesehen, gibt es ein paar wichtige Tipps gegen Pickel, die Ihnen das Leben erleichtern können.

Kappen, Hüte, Mützen
Wenn Sie ständig eine Kopfbedeckung tragen, sind die Chancen hoch, dass Sie Pickel auf der Stirn bekommen. Das liegt daran, dass sich Öle und Schmutz am Riemen der Kopfbedeckung sammeln und in ständigem Kontakt mit der Haut an der Stirn sind. So entstehen ganz schnell Pickel. Waschen Sie die Kopfbedeckungen häufig und tragen Sie nicht zu oft, dann gehen auch die Pickel zurück.

Make-up
Vor allem jugendliche Mädchen vergessen oft, sich abzuschminken, bevor Sie ins Bett gehen. Denken Sie daran, dass Make-up die Poren verstopft. Diese Verstopfungen können in kürzester Zeit zu Pickeln werden. Daher sollte Make-up weder täglich noch rund um die Uhr verwendet werden. Geben Sie Ihrer Haut wortwörtlich Zeit zum Durchatmen.

Sport
Zwar ist Schweiß nicht schlecht für die Haut, nach dem Sport sollten Sie jedoch immer Duschen und frische Kleidung anziehen. Wenn Sie Schweiß zu lange auf der Haut lassen, haben Schmutz und Bakterien die perfekte Gelegenheit mit dem Schweiß die Poren zu verstopfen oder kleine Entzündungen hervorzurufen. Beides kann dann in Pickeln resultieren.

Suchtmittel
Suchtmittel verursachen in den meisten Fällen unreine Haut. Die Haut leidet unter Suchtmitteln wie Alkohol, Nikotin und Medikamentenmissbrauch. Ein Missbrauch ist erkennbar daran, dass die Substanz regelmäßig und/oder in zu hoher Menge konsumiert wird. Daher ist einer der besten Tipps gegen Pickel, Suchtmittel entweder gar nicht oder in Maßen zu konsumieren.

Hände im Gesicht
Jeder tut es gedankenlos und es fördert Pickel. Das Gesicht auf die Hände stützen, beim Nachdenken die Finger an der Stirn oder am Kinn, und vieles mehr. Bedenken Sie, wie viele Dinge sie seit dem letzten Händewaschen angefasst haben. Türklinken, Tische, Wände, Stifte, Bücher, Lebensmittel, andere Personen und so weiter. Nun sammelt sich in Ihren Händen der Schmutz und Schweiß anderer Leute und Gegenstände an und sie transportieren diese pickelfördernde Mischung in Ihr Gesicht. Besser Sie verzichten in Zukunft auf Hände im Gesicht.


Bilder von: freedigitalphotos.net
Autoren: SweetCrisis (li), marin (re)

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 2.6/5 (5 votes cast)
Tipps gegen Pickel, 2.6 out of 5 based on 5 ratings